Tage im Einsatz

Die Flutkatastrophe vom 14./15. Juli 2021 hat gezeigt: Jede Form der Hilfe ist erst dann effektiv, wenn sie direkt vor Ort, unbürokratisch und transparent geschieht. Mit diesem Selbstverständnis haben wir gehandelt und auf diesem begründet sich die Stiftung Ahrtal.

Unser Leitbild

Aus dem Ahrtal für das Ahrtal

Unser Team besteht aus Ehrenamtlern und Freiwilligen Helfern, die sich für ihre Heimat, das Ahrtal, „stAHRk machen“ möchten. Wir kennen unsere Heimat und wissen, wo wir anpacken können. Wir arbeiten transparent mit und für die Menschen in der Region. Bei unserer Arbeit setzen wir auf das Ehrenamt, sodass unsere Kosten geringgehalten werden und das Geld direkt für die Betroffenen eingesetzt werden kann.

Durch unseren Bürgerbeirat sind Ahrtaler verschiedener Lebenshintergründe direkt in die Entscheidungen der Stiftung involviert. Als Stiftung aus dem Ahrtal und für das Ahrtal bieten wir eine Plattform für gemeinnützige Projekte, an denen jeder selbst mitwirken und mitentscheiden. Wir schaffen Hilfe unmittelbar vor Ort, indem wir direkten Kontakt und Betreuung zu den Menschen im Ahrtal haben.  Mittels dieser unbürokratischen Hilfe liefern wir kreative neue Wege, um das Ahrtal möglichst schnell voranzubringen.

Für ein zukunftsfähiges Ahrtal

Wir möchten die Ahrregion langfristig durch ehrenamtliches Engagement stärken. Mittels verschiedener Projekte möchten wir die Schäden der Flutkatastrophe vom 14./ 15. Juli 2021 beseitigen und den Wiederaufbau vor Ort beschleunigen, indem wir direkte und unbürokratische Hilfe leisten. Ganz ohne Umwege. Hierbei sollen zudem entstandene soziale Ungleichheiten und Benachteiligungen abgebaut werden. 

Darüber hinaus möchten wir das Ahrtal zukunftsfähig machen uns als Heimat für junge Familien gestalten. Wir möchten Kinder- und Jugendprojekte, sowie das Vereinsleben fördern, um das Leben im Ahrtal auch für Jüngere attraktiv zu gestalten.

Wir möchten uns außerdem für eine umweltfreundliche Weiterentwicklung engagieren und weitere Maßnahmen ergreifen, um die Auswirkungen künftiger Katastrophen zu minimieren. Hierzu zählt die Mitwirkung an Katastrophenschutzkonzepten und deren schneller Umsetzbarkeit. Wir möchte auch das Konzept der Freiwilligen Hilfe in diesem Rahmen weiterentwickeln und bewerben.

Wir möchten die Kommunikation und Organisation von Freiwilliger Hilfe weiter in den Vordergrund stellen und diese Art von sozialem/ freiwilligem Engagement im Rahmen unserer Projekte fördern.

Unbürokratisch, direkt, ehrenamtlich, transparent

Wir sind eine Stiftung, die transparent arbeitet und die Bürger bei der Projektauswahl und -umsetzung beteiligt. Hierbei bieten wir zudem ein organisatorisches und juristisches Konstrukt für soziales Engagement.

Wir arbeiten ohne große Verwaltungsstrukturen oder lange Antragswege. Gute Hilfe ist die, die von Mensch zu Mensch direkt und unmittelbar funktioniert. Diese Philosophie, die wir als einstige Fluthilfe-Privatinitiative in unseren Wurzeln tragen, ist tief in unserem täglichen Handeln verankert. Neben der juristischen gibt es für uns vor allem eine moralische Verpflichtung allen Spendern gegenüber, dass ihre Unterstützung ohne Umwege genau dort ankommt, wo sie am dringendsten und sinnvollsten gebraucht wird. Um diesen hohen Anspruch zu erfüllen, haben wir durch die Einberufung des Ahrtaler Bürgerbeirats freiwillig eine Kontrollinstanz geschaffen. Dadurch, dass Ahrtaler Bürger direkten Einblick in unsere Finanzen und Projekte bekommen und an den Entscheidungen beteiligt werden, schaffen wir eine zusätzliche Transparenz.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner